Wedgwood ist insolvent

… und damit auch die Konzerntochter Rosenthal. Hier wie dort wird es weitergehen, aber solche Nachrichten sind immer erstmal ein bisschen erschreckend. 250-jährige Unternehmen scheinen immun gegen die hektischen Finanzmärkte heutiger Zeit, aber auch hier hat die Marktwirtschaft letztendlich das Sagen.

Uns trifft es nicht besonders außer aus sentimentalen Gründen. Unser Wedgwood-Geschirr „Kingsbridge“ war trotz „Nachkauf-Versprechen“ vor ca 10 Jahren plötzlich nicht mehr erhältlich. 2005 habe ich noch einmal über replacements.com einige fehlende Teile in den USA nachbestellt – für horrendes Geld, aber es war die einzige Quelle. Sehr hilfreich, wenn das Familien-Porzellan von vor langer Zeit einen Ersatz braucht.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.