Flying Dinner – Capellini mit Lachs

Capellini mit Lachs

Neulich auf einer Konferenz gab es abends ein Workshop-Dinner, das mir gut gefiel. Es hieß “Flying Dinner” und bestand aus 8-9 Gängen, die jeweils in sehr kleinen Portionen angerichtet waren und von den Kellnern unter allen Gästen verteilt wurden. Die einzelnen Gerichte machten mehrfach die Runde, so dass man alles probieren konnte, aber auch seine Favoriten mehrfach bekam.

Das hat mich zu einem “übersichtlicheren” Abendessen inspiriert als man sonst aufgrund der Zutaten vermuten würde.

Für 2 Personen:
150g Capellini (die ganz dünnen Spaghetti)
8 Tomaten
3 Knoblauchzehen
Etwas Parmesan
1/2 Mozzarella
einige Basilikumblätter
250g Lachsfilet

Tomaten blanchieren, enthäuten und entkernen, in Stücke schneiden. Zusammen mit dem Knoblauch 20 Minuten köcheln, bis eine dicke Sauce entsteht. Capellini kochen, mit einer Gabel dickere Rollen wickeln und auf grillfeste Portionsteller legen (4 Stück für 2 Personen). Mit Tomatensauce begießen, diese dabei etwas in die Nudeln drücken. 1-2 Basilikumblätter obenauf legen und mit frisch geriebenem Parmesan bestreuen. Abschließend 1-2 dünne Scheiben Mozzarella auflegen, wobei man darauf achten muss, dass die Basilikumblätter ganz bedeckt sind.

Capellini noch ohne Lachs

Den Lachs in quadratische Stücke teilen (Haut dranlassen, wenn er gut geschuppt ist, sonst entfernen) und in Butter bei mittlerer Hitze 5-8 Minuten braten, salzen und pfeffern. Ich hab noch selbst gemachtes Kräutersalz drauf gegeben. 2 Portionen Nudeln unter dem Grill 5 Minuten überbacken, dann Lachs dazugeben und servieren. Die 2. Runde kann dann nach Bedarf in den Ofen gegeben werden.

Damit geht ein produktives Kochwochenende zu Ende, morgen gibt’s wieder Kantine…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.