Baguette

Aus der zweiten Hälfte der Teigmenge vom Brotstangen-Rezept forme ich zwei längliche Teigstücke. Sie gehen noch einmal 1 Stunde in ein Tuch gewickelt. Bevor sie bei 250° in den Ofen kommen, schneide ich mit der Küchenschere diagonal an einigen Stellen hinein und ziehe die Ecken zur Seite. So entstehen die Spitzen.

Das eine Baguette nehme ich nach 5 Minuten heraus und friere es ein. Das andere wird 15 Minuten lang fertig gebacken.

Baguette

5 Antworten auf „Baguette“

  1. Robert, ja die Form fand ich auch sehr interessant. Allerdings ist mir das Baguette zu breit geraten und es sah dann eher aus wie ein Dackel 😉

    Astrid, wir machen das so – du hast bestimmt einen Geheimtipp für die beste Aprikosenmarmelade der Region und bei meinem nächsten Mainzbesuch bring ich ein Baguette mit und wir picknicken am Rhein 🙂

    Grüße!
    Martin

  2. Lieber Martin, also ehrlich, wenn Du mich zum Picknick am Mainzer Rheinufer einlädst, (btw, schreibt man das jetzt mit dt oder nicht?), dann mache ich die Aprikosenmarmelade selbst. Versprochen! Aber bitte im Sommer oder Du bringst auch noch einen Heizpilz mit. 🙂 Oder wir gehen gleich im Hyattschen „Bellpepper“ frühstücken. Mal gucken, wer denen die Marmelade macht.

  3. Astrid, ok wir haben einen Deal – entweder im Juli am Rhein oder vorher im Hyatt. Ich melde mich, wenns mich in die Gegend verschlägt 😉

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.