Romanesco al forno

Resteessen vom Wochenende – ich habe ja zuviel Champignon-Sahne-Zeugs gemacht und von der Thymiansauce ist auch noch einiges da. Außerdem habe ich am Samstag einen dieser seltsamen fraktalen Blumenkohle erstanden, die einen Apfelmännchenprogrammierer der ersten Stunde immer wieder begeistern (Informatiker wissen, wovon ich rede 😉 ).

Romanesco al Forno

Also koche ich
1 Romanesco, in Stücke geschnitten
500g Bamberger Hörnchen

separat gar. Dann nehme ich eine lange feuerfeste Aufschnittplatte und belege sie mit

2 Kugeln Champignon-Panna-Cotta
Kartoffeln, in Schinkenspeck gewickelt
Romanesco
Thymiansauce
1 Mozzarella in Scheiben geschnitten
6 Oliven

und kräftige den geschmacksschwachen Käse mit etwas Parmesan nach der Hälfte der Backzeit.
In 20 Minuten bei 200° wird das ganze ein langer Auflauf.

Statt der Saucenreste kann man natürlich auch schnell eine andere gehaltvolle Flüssigkeit zaubern, z.B. Frischkäse mit Weißwein und Thymian oder Tomaten-Sahne-Sauce.

Guten Appetit!

Zubereitung

Eine Antwort auf „Romanesco al forno“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.