Pekannuss-Brownies

Entstanden beim Weihnachtskeksevent 2009.

Die Pekannuss-Brownies gehen in unserer Keksbackerei mittlerweile ins neunte Jahr. Nicht wirklich zur Gattung der Kekse zählend, sind sie durch ihre Zutaten aber weihnachtlich genug, um auf der ewigen Favoritenliste auf den oberen Rängen zu stehen.

Brownies vom Blech

Die Herausforderung Nummer eins der früheren Jahre -wo bekommt man Pekannnüsse?- hat sich inzwischen durch die verbesserte Versorgungslage erledigt. Die Nußknackerfans sind inzwischen sogar traurig, dass man die Nüsse geschält bekommt.

Ein weiterer Grund zum Experimentieren ist die Konsistenz des fertigen Teigs. Oft war es so locker, dass die geschnittenen Stücke schon bröselten, als sie vom Blech kamen. T. hatte daher diesmal die Idee, die Butter durch Öl zu ersetzen.

Wir bereiten erst die trockenen Komponenten vor und mischen

460g Pekannüsse ohne Schalen (minus 108 schöne Hälften für die Dekoration), gemahlen
250g Mehl
250g Puderzucker
3 TL Backpulver
50g Kakaopulver
2 Prisen Salz.

Nun schmelzen wir

300g Halbbitter-Kuvertüre

was dank Induktionsherd auch ohne Wasserbad gelingt und fügen die feuchten Zutaten hinzu

300g neutrales Speiseöl
60g geriebene Ingwerwurzel
4 EL Zuckerrübensirup
6 geschlagene Eier

Das ganze wird dank Öl ein schon fast puddingartiges Gemisch, das wir nun mit den trockenen Zutaten vermengen. Der Teig rutscht ohne Probleme auf ein mit Alufolie ausgeschlagenes und geöltes Backblech und kann dort glattgestrichen werden.

Nun kommt der Teig in den Ofen und wird bei 175° 25 Minuten gebacken. Danach ist ein wenig Kopfrechnen dran, es sollen 108 Stücke geschnitten werden. Also Längseite durch 12 und Querseite durch 9, die Stücke werden dann ca. 3,5cm² groß. Nach dem Abkühlen schneiden wir die Platte mit den ermittelten Maßen an und bepinseln sie mit

2 Päckchen geschmolzene Kuchenglasur

und drücken sofort die Pekannusshälften diagonal als Dekoration in die flüssige Kuvertüre. Zum Schluss schneiden wir die Stücke ganz durch und stecken sie in Muffin-Papierförmchen.

Pekannüsse
Schoko-Eier-Gemisch

Das Öl hat übrigens nur unwesentlich zur Krümelverringerung geholfen. Wir werden nächstes Jahr weiter experimentieren…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.