Teigroller

Nachlese zum Weihnachtskeksevent – meine Berliner Freunde haben mir einen Teigroller mitgebracht, mit dem man exakte Teigdicken ausrollen kann.

Das Gerät besteht aus einer Holzrolle, an die Randstücke verschiedener Durchmesser geschraubt werden können, um die gewählte Distanz zur Arbeitsplatte zu erreichen. Klassische Handgriffe hat die Rolle nicht. Auf der Rolle ist in Zoll und Zentimetern ein auf die Mitte zentriertes Maß aufgebracht, das wohl dazu dienen soll, Teigplatten in definierter Breite auszurollen. An den Messstrichen steht nicht die Distanz zum Mittelpunkt, sondern die zum gegenüberliegenden Punkt. Gegenüber einem normalen mittelorientieren Maß sind die Werte also doppelt so hoch.

Teigroller

Mit der Rolle haben wir recht erfolgreich die Mürbeteige für diverse Kekse ausgerollt, bei diesen weichen Teigen sind die Distanzscheiben eine echte Hilfe. Für “normale” Anwendungsfälle ist die Rolle aufgrund der fehlenden Griffe eher nicht zu gebrauchen. Die Meßskala hat wohl keinen praktischen Mehrwert. Durch die Aufmachung ist es ein angenehmes Werkzeug für einen sehr speziellen Zweck, wir werden es im nächsten Jahr sicher wieder verwenden.

4 Antworten auf „Teigroller“

  1. Das ist ja nahezu genial, genau sowas brauch ich!
    Da ich sowieso immer einen grifflosen Matterello anstelle eines herkömmlichen Nudelholzes zum Ausrollen verwende, ist dieses Gerät für mich geradezu perfekt.
    Ich werd sofort schauen, wo ich so etwas bekomme – vielen Dank für diesen tollen Tipp!

  2. Die Idee zu diesem Teil ist grandios. Allein der Preis von 29 Euro bei diversen Anbietern ist mir ein bisschen happig.
    Ich war neulich schon kurz davor mir Teighölzer zu kaufen, um Keksdesaster zu vermeiden. Vielleicht schau ich auch einfach nochmal den älteren Damen der Verwandtschaft auf die Finger, die machen das seit Jahrzehnten perfekt per Augenmaß.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.