Roberts Avocado-Toast auf Tinerfeños Art

Wie kocht man in der beschränkten Umgebung einer Ferienwohnung? Genau, einfach. Und wenn man im sonnigen Süden auf Teneriffa weilt? Dann müssen Avocados und Tomaten dabei sein. Und da die Neu-Urlauber bereits Quark, Senf und Kochschinken gekauft haben, kommt Roberts Avocadotoast-Revival gerade richtig. Mit ein paar kleinen Anpassungen wird er zum lokalen Abendessen.

Avocadotoast

Zuerst die Quarkcreme:

80g Magerquark (er ist hier flüssiger, als zuhause, fast wie Dickmilch)
75g Philadelphia (ist genauso wie zuhause ;))
Das Grüne von einer Frühlingszwiebel aus dem Vorgarten, in Streifen
2 TL grober Senf
2 Eigelb
Salz
Pfeffer

Nun der Toast:

4 Scheiben Vollkorntoast, in Olivenöl braun gebraten
4 Scheiben so genannter Kochschinken (Details auf der Packung verstehen wir zum Glück nicht)
1 Tomate in 8 Scheiben
1 Avocado in schmalen Scheiben

schichten wir in der angegebenen Reihenfolge aufeinander und häufen dann die Quarkcreme darüber. Der vorgeschriebene Käse ist hier Edamer in Streifenform, da der “Especial Pasta Polvo”, der hier als Parmesanersatz gehandelt wird, doch zuviele E’s und zuwenig Käse enthält.

Oh – unsere Wohnung hat keinen Backofen! Wir nutzen die Gunst der Stunde und nehmen den des leerstehenden Appartements eine Terrasse weiter oben. Da der Toast in einer Aluschale gerade einmal für 15 Minuten bei 220° in den Ofen kommt, sind Verschmutzungen und Gerüche nicht existent – so beruhigen wir unser schlechtes Gewissen ob der Küchenbesetzung.

Der fertige Toast lässt uns das schnell vergessen – eine schöne Kombination zum Sonnenuntergang!

Toast

...mit Avocado...

... Quark und Käse obenauf

und das Ergebnis!</a

7 Antworten auf „Roberts Avocado-Toast auf Tinerfeños Art“

  1. Habe das auch schon bei Robert gesehen, bin allerdings immernoch skeptisch wegen der “warmen Avocado”, die ich bisher so noch nicht gegessen habe. Aber jetzt sieht das auch schon wieder so lecker bei Dir aus und ich glaube ich muss es wirklich bald probieren. 🙂

  2. @Angelika – ja, hatten wir, beides 😉

    @Christina – ich war auch überrascht, dass das geht, aber es geht;) Die Avocado wird ja auch nicht totgekocht, sie wird unter dem Quark ja nur erwärmt.

    @Robert – Danke!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.