Bärlauchpestopasta mit Spinat und pochiertem Ei

Schuhbecks Lasagne, die ich heute als Hauptgericht plane, kommt mir sehr übersichtlich vor. Da zweige ich doch ein wenig Nudelteig ab und produziere eine kleine Vorspeise, zumal ich so eine wunderbare Verwendung für den ersten Bärlauch der Saison habe.

Spinat, Bärlauch, Pasta, Ei

Die Nudeln produziere ich aus

40 g Pastateig, dünn ausgerollt und in sehr schmale Streifen geschnitten

Sie sind, wenn sie gekocht werden, in 2 Minuten gar. Daher muss alles andere bis dahin fertig sein

20 g Bärlauch, von den Stielen befreit und klein gehackt (Stiele aufheben)
20 g Pinienkerne
20 g Pecorino, gerieben
1 EL gutes Olivenöl

gebe ich zusammen in den Mörser und produziere ein Pesto.

1 doppelte Handvoll Babyspinat
die Stiele des Bärlauch
2 Bärlauchblätter

dünste ich kurz weich.

Dann pochiere ich 2 Eier, koche die Nudeln und gebe alles auf zwei vorgewärmte Teller. Eine nette grüne Vorspeise.

Bärlauchpesto

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.