Spargel mit polnischer Sauce

Auf dem Rückweg von einer Dienstreise ist mir heute kurz vor Münster der Spargelhof Hennenberg begegnet. Da konnte ich nicht widerstehen und hab für’s Abendessen schnell ein Kilo Spargel mitgenommen. Frischer gehts nicht. Der Hof liegt inmitten seiner Spargelfelder, neben dem Hofladen sind die Erntehelfer an der Spargelwaschmaschine beschäftigt. Der Spargel quietscht beim Einpacken, ein gutes Zeichen. Und 10 Euro für ein Kilo Spargel und 1,5 Kilo Kartoffeln sind ein guter Preis für diese frühe Zeit. Hollandaise ist mir heute zu aufwändig, daher gibt es Spargel polnisch.

Spargel mit polnischer Sauce

3 Eier, hartgekocht, kleingehackt
1/2 Bund glatte Petersilie, kleingeschnitten

mische ich zu zusammen, sie kommen in einer Schüssel auf den Tisch.

500 g Kartoffeln
1000 g Spargel, geschält

setze ich zum Kochen auf, Kartoffeln kurz vorher, damit beides gleichzeitig fertig wird. Es sind neue Kartoffeln, die kann man mit Schale essen.

100 g Butter
1 Baguettebrötchen

werden zur Sauce. Die Butter zerlasse ich, das Baguettebrötchen endet in kleinen Würfeln. 5 Minuten vor Schluss drehe ich die Hitze hoch und gebe die Brotwürfel in die Butter, bis sie schon braun und knusprig sind. Eine schöne Texturabwechslung zum weichen Spargel und den mehlig-festen Kartoffeln.

Spargel und Kartoffeln auf die vorgewärmten Teller geben, dann mit der Eimischung bestreuen. Zum Schluss die Butter mit dem Brot darübergeben.
Schnell und lecker!

Ei

4 Antworten auf „Spargel mit polnischer Sauce“

  1. Da frage ich mich doch, warum der Spargel hier nicht ein bisschen schneller wachsen kann. Ich könnte mir vorstellen, dass ich den ersten dann auch polnisch zubereiten werde. Sieht jedenfalls köstlich aus!

    1. Ich war überrascht, hatte das mal nach Originalrezept mit Semmelbröseln gemacht. Aber mit dem kleingeschnittenen Brötchen ist es viel besser!

    1. Ja schnell ging’s 🙂 Ich werde definitiv noch viele Spargelrezepte veröffentlichen, denn es wird die nächsten 2 Monate jedes Wochenende Spargel geben 😀

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.