Sesam-Nuggets mit Thaispargel und Korianderpüree


Heute muss es schnell gehen, es gibt noch viel zu tun.

1 doppelte Hühnerbrust

schneide ich in nuggetgroße Stücke und mariniere sie für 30 Minuten in

2 EL Honig
4 EL Sojasauce
etwas Sesamöl, Salz, Pfeffer.

Dann brate ich das Fleisch mit Sauce, bis diese klebrig verkocht ist.

500g Spargel, geschält und in Stücke geschnitten
1 EL roter Thai-Curry
200ml Büchse Kokosnussmilch
1 Frühlingszwiebel
1 Stückchen geriebener Ingwer, Salz

Sesam-Nuggets mit Thai-Spargel

Diese Zutaten werden zu einem Gemüseragout, indem ich erst den Curry im festen Teil der Koksmilch anbrate, dann erst die Frühlingszwiebeln und dann den flüssigen Teil der Milch dazugebe und den Spargel knapp 20 Minuten darin gar dünste. Mit Ingwer und Salz schmecke ich fruchtig-würzig ab.

2 EL hellen Sesam

röste ich kurz in einer Pfanne ohne Öl.

2 große Pellkartoffeln, vom gestrigen Spargel mit Orangenhollandaise übrig
1 gutes Stück Butter

zerstampfe ich und erwärme den Brei vorsichtig in einer kleinen Pfanne.

1/2 Bund Koriandergrün
1 TL Korianderkörner

zermörsere ich und gebe den grünen Brei zur Hälfte des Kartoffelpürees. Das Huhn wälze ich im Sesam, das Spargelragout ist gut eingekocht und der Kartoffelbrei ist nun zweifarbig. Schnell in die Servierringe damit und angerichtet.

Guten Appetit!

Garten-Koch-Event Mai: Spargel [31.05.2010]

6 Antworten auf „Sesam-Nuggets mit Thaispargel und Korianderpüree“

    1. Nein, das verträgt sich sehr gut – der Spargel kann sich mit seiner Konsistenz und dem Spargelaroma gut in einem Chiliumfeld behaupten 😉

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.