Spargelcremesuppe mit Vanille

Die Marktschreier überbieten sich gegenseitig, endlich ist der Spargelhandel in vollem Schwung. „Zwei Kilo Vier Euro“ klingt es mir schon beim Marktzutritt entgegen. Ich habe gestern schon auf dem Spargelhof gekauft, frischer bekomme ich ihn hier auf dem Markt auch nicht. Allerdings nehme ich noch ein paar Stangen grünen Spargel mit, der ist ja immer als Farbtupfer gut zu gebrauchen.

Ein kleines saisonales Süppchen ist genau, was ich bei diesem kühl-feuchten Maiwetter gebrauchen kann. Und da ich auch ein paar schöne Jakobsmuscheln beim Fischhändler ergattert habe, passt auch ein wenig Vanille hinein, das kombiniert sich gut mit Spargel und mit Meeresfrüchten.

Spargelsuppe mit Vanille

Ich nehme

4 dicke weiße Spargelstangen, geschält
2 grüne Spargelstangen, unteres Ende geschält

Die Schalen koche ich kurz in einem halben Liter Wasser aus und schmeiße sie dann weg. Die Köpfe der Stangen gehören zur Suppeneinlage, ich koche sie 5 Minuten in dem Fond, zusammen mit

1/4 Vanilleschote.

Dann kommen die Spitzen raus. Der Fond wird gleich noch benötigt, ich lasse ihn noch ein wenig einkochen. Die inzwischen in dünne Scheiben geschnittenen Spargelstangen dünste ich in

etwas Butter

an, bestäube sie mit

1 EL Mehl,

das ich somit leicht anschwitze. Der Spargelfond kommt darüber, ebenso wie

150 ml Milch.

Die Vanilleschote schneide ich nun auf, kratze das Mark heraus und gebe es mit etwas Salz in die Suppe. Das Gemüse kocht nun eine gute halbe Stunde weich. Dann kann ich es mit dem Zauberstab pürieren und warm halten. Dann verrühre ich

100 ml Sahne
1 Eigelb

und gebe es in die warme Suppe. Unter ständigem Rühren erhitze ich sie vorsichtig, bis sie etwas dick wird. Vorsicht, dass das Eigelb nicht ausflockt!
Inzwischen habe ich

3 Jakobsmuscheln

in der beschichteten Pfanne und brate sie in Öl kräftig. aber kurz an. Die Spargelspitzen sind mit den Suppentellern im Ofen bei 80° wieder warm geworden. Die Muscheln gebe ich auf den Teller, dann die Suppe hinein und je 2 weiße und eine grüne Spargelspitze als Einlage dazu.

Zu vanillig, findet S., für mich ist es genau die richtige Kombination.

Garten-Koch-Event Mai: Spargel [31.05.2010]

3 Antworten auf „Spargelcremesuppe mit Vanille“

  1. lecker – das ist ein guter Preis.. ich wohne hier in mitten gefühlter endloser Spargelfelder aber die Preise variieren doch noch sehr…
    Schöne elegante Vorspeise

    1. Das war aber auch nur ein Marktschlusspreis 😉 Auf dem Spargelhof zahle ich zurzeit 6-8 EUR pro Kilo für sehr gute Qualität…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.