Quitte killt Kühlschrank

Sind wir nicht alle Freunde der alten Obstsorten? Und sind wir nicht seit einiger Zeit auch wieder ein Fan von Quitten? War ich auch, bis vor vier Wochen, als ich einige Quitten im Obstfach meines Kühlschranks eingelagert hab.

Quitte, kalt

Da ich einige Zeit nicht zuhause war (nein, nicht soo lange, dass da was wächst im Kühlschrank), konnte sich der Duft der Quitten im Kühlschrank gut entwickeln, und das angebliche Aphrodisiakum weht mir nun bei jedem Öffnen des Kühlschranks entgegen. Irgendwann ging mir der Geruch dann auf die Nerven. Also Putzaktion – alles raus, alles ausspülen und -wischen, kein Effekt. Essigwasser nehmen, nochmal die Prozedur – kein Effekt. Natron in den Kühlschrank – kein Effekt. Im Gegenteil, der Geruch beginnt langsam aus dem Kühlschrank herauszukriechen und die Küche in Beschlag zu nehmen. Ich hab mir dann mal das Innenleben meines Liebherr-Kühlschranks genauer angesehen. Hinter der inneren Rückwand sitzt noch eine Styroporplatte, die auch nicht abgeschlossen ist gegenüber dem Innenraum. Möglicherweise ist die nun verseucht…

Hilfe! Ich hab keine Idee mehr, will aber diesen Geruch loswerden. Weiß einer Rat? Zur Belohnung gibts bei Erfolg ein Glass Quittengelee 🙂

8 Antworten auf „Quitte killt Kühlschrank“

  1. Also wenn der Geruch schon wirklich im Material festsitzt, hilft wohl nur noch Austauschen oder Ausdünsten lassen… Kannst Du denn ggf. die Styroporplatte austauschen oder sie einmal entfernen und schauen, ob der Geruch besser wird? Ich würd die Platte dann an der frischen Luft aufbewahren, so lange der Test läuft 😉

    Ich glaub, ich probier nachher mal meinen Quittenlikör, der sollte jetzt lange genug gezogen haben.

    Viele leckere Grüße,
    Florian

  2. Oh Gott. Ich würde Dir gern helfen – auch ohne Quittengelee -, habe aber selbst keine Ahnung.
    Hast Du es schon mal in einem Gartenforum versucht? Da ist ja Einmachen auch ein Thema.

  3. Damit das nicht passiert rate ich zur raschen Verarbeitung der Quitte. Nicht als Gelee, das erfordert viel Zeit. Ein einfachesw, sehr leckeres vegetarisches Gericht, für lange Herbstabende bestens geeignet:
    gebackene Quitten
    Frucht vierteln und Kerngehäuse entfernen. Auf das Backblech legen, die Innenseite mit etwas Chili würzen, mit Orangensaft angiessen und mit herzhaftem Käse (Blauschimmel oder Bergkäse) bei 200 Grad 20 Minuten backen. Sind die Quitten sehr reif reichen auch mal 15 Minuten. Dazu passt eine fruchtige Scheurebe oder ein Kräuterwein:-)
    Quitten sollten nie im Kühlschrank gelagert werden. Es reicht ein dunkler, kühler Ort. Wie die Banane reagiert auch die Quitte allergisch auf das Frischefach.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.