Spargelvariationen

Es ist Spargelzeit und ich mache bei auf dem Heimweg von meinen Dienstreisen einen Schlenker über Beckum, auf dem Weg von dort nach Münster komme ich am Spargelhof Hennenberg vorbei – unwiderstehlich. Was tun mit dem Spargel auf die Schnelle? Ich bin mehr auf Tapas aus als auf klassischen Spargel, den hatte ich nun schon ein paarmal.

Spargelavariationen

Also mache ich 3 Varianten, bei denen der Spargel mariniert wird. Das geht schnell und schmeckt gut zu Weißbrot. Man kann natürlich auch größere Portionen als hier angegeben machen und das Ganze wird zum leckeren Spargelsalat.

Insgesamt nehme ich 5 Stangen geschälten, in Stücke geschnittenen Spargel und dünste ihn fast gar. Dann kommt er gedrittelt in diese Marinaden und zieht noch kurz duch.

Spargel süß-sauer in Dill
etwas Apfelessig und 1-2 TL Honig aufkochen, die Spargelstückchen dazugeben. Etwas abkühlen lassen, dann 3 Zweige geschnittenen Dill dazu. Mit etwas neutralem Öl verrühren. Salzen.

Spargel-Tomaten-Salat mit Waldmeistervinaigrette
Kirschtomaten halbieren. Eine Vinaigrette aus Reisessig und Waldmeisteröl herstellen. Gut salzen und die Gemüsestücke dazu geben.

Spargel mit Kapern und Sardellen
1 Sardellenfilet kleinschneiden und mit 1 EL Kapern und 1 Zehe geriebenem Knoblauch mischen. Pfeffern, salzen, mit den Spargelstücken und reichlich gutem Olivenöl mischen. Gut durchziehen lassen. Etwas helles Brötchen fein würfeln und in Butter goldbraun braten. Die Croutons kurz vor dem Servieren untermischen.

Guten Appetit!

2 Antworten auf „Spargelvariationen“

    1. Danke 😉 ich hab inzwischen so viele “klassische” Spargelrezepte, die ich jedes Jahr machen muss, dass die Innovationen in diesem Bereich meist zu kurz kommen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.