Selleriepüree mit Lammfilet

Ja, die Reihenfolge stimmt! Ich liebe Lammfilet, aber Selleriepüree ist ein Highlight, dass ich eigentlich nur aus Gründen der Fotogenität mit etwas “Beilage” drapiert habe. Das Rezept ist ganz einfach. Wichtig ist vor allem die richtige Behandlung des Selleries, so dass man eine optimale Qualität erhält.

Selleriepüree mit Lammfilet

Ich koche Wasser mit etwas Zitronensaft auf und gebe Salz hinzu. Während es noch leise köchelt, schneide ich schnell die äußere Haut vom Sellerie großzügig ab und würfele ihn in etwa walnussgroße Stücke. Die kommen sofort ins kochende Wasser, damit sich der Sellerie nicht verfärbt. Dann kocht das Gemüse in ca. 20-30 Minuten richtig weich. Die Stückchen püriere ich dann zusammen mit einem Schwapps Butter mit dem Zauberstab und -wichtig- streiche die Masse dann durch ein sehr feines Passiersieb. Jetzt noch mit Muskatnuss und Salz würzen – ein Gedicht 😉

Das Lamm liegt derweil in etwas Knoblauchöl mariniert bei 80° im Ofen. Ich brate es kurz und heiß, so dass es innen noch rosa ist. Zusammen mit etwas Vogelbeerenmarmelade eine nette Kleinigkeit für zwischendurch.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.