Steinbeißer mit Taglilien und Bandnudeln

Lange keinen Fisch mehr verarbeitet! Der lokale Händler bietet Steinbeißer an, ich nehme ein großes Filet, das ich aufteilen werde.

Heute sind erst einmal die Taglilien fällig. Wir haben die tatsächlich im Garten! Ich mag den lauchig-trüffeligen Geschmack der Blüten und vor allem der Knospen und möchte sie nun endlich einmal auch zum Kochen verwenden.

Steinbeißer mit Taglilien

Zuerst bereite ich eine Sauce aus etwas kleingeschnittener Schalotte und 1/2 Zehe Knoblauch. Beides dünste ich in Butter an, gebe etwas Safran dazu und lösche mit Grauburgunder ab. dazu kommt etwas Hühnerbrühe und nach und nach, während sie Sauce köchelt, 150 ml Sahne. die Sauce kann nun auf kleinster Stufe vor sich hin köcheln. Ein paar übrig gebliebene Schalotten dünste ich ebenfalls in Butter. Später kommen die Taglilienknospen für ein paar Minuten dazu. Aber erst setze ich die breiten Bandnudeln auf, die etwa 15 Minuten kochen werden.

Das Steinbeißer-Filet schneide ich in handhabbare Stücke, mehliere es mit einem Dinkelmehl-Räucherpaprika-Salz-Gemisch und brate die Stücke in Butter und dem schwesterlich-selbstgemachten Chili-Vanille-Öl. Das dauert von jeder Seite 2-3 Minuten.

Schon kann angerichtet werden. Noch schnell eine Taglilienblüte schneiden und zur Dekor verwenden. fertig ist das elegante Gericht.

Taglilienknospen

2 Antworten auf „Steinbeißer mit Taglilien und Bandnudeln“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.